Dienstag, 18. Juli 2017

Beerentorte...

Gestern hat unser Urlaub begonnen - mit einem prachtvollen Wetter - ja so soll es sein!!!

Ich weiß ja nicht, wie ihr euren Urlaub oder eure Ferien beginnt - bei mir ist das immer mit einem ganz besonderem "Freiheitsgefühl" verbunden. Endlich alles tun (oder lassen) zu können, was einem grad gefällt.

In meinem Fall gestern war es lange schlafen, gemütlich auf der Terrasse frühstücken (die Zeitung von vorn bis hinten lesen bei einer zweiten Tasse Kaffee) und dann erst in den Tag "starten".

Ich bin durch unseren Garten geschlendert, bewaffnet mit einer Schüssel, um in unserem "Beerenland" die bereits reife Ernte einzuholen. Klingt geschwollen, ist aber wirklich so.

Wir haben Unmengen an Himbeeren (okay, die sind schon fast alle abgeerntet), viele Ribisel (rote Johannisbeeren), aber auch viele Heidelbeeren und eine japanische Weinbeere.




die reifen, schwarzen Brombeeren sind  schon geerntet und auf der Torte...

 
                                         ein paar Ribisel sind noch am Strauch....



                                                  einer der letzten Himbeeren....




auch bei den Heidelbeeren hab ich die reifen schon abgeerntet, aber es warten noch viele auf mich...                            (hoffentlich bin ich schneller als die Amseln)




Und hier ist sie, die japanische Weinbeere. Etwas kleiner als Himbeeren, auch säuerlicher im Geschmack, aber ganz herrlich. Meist verschwinden die gleich im Mund und nicht auf Torten oder in Joghurts....


Also, alle reifen Beeren geerntet und daraus eine schnelle Torte zubereitet. Ich bin ja faul an meinem ersten Urlaubstag, da will ich doch nicht lange in der Küche stehen.




Daher gar keinen Biskuit gemacht, sondern zwei fixfertige Tortenböden übereinander gelegt  (mit Marmelade - eigentlich ist es selbstgemachtes Ribiselgelee aus Ribisel vom eigenen Garten natürlich - zusammengeklebt) und mit den Beeren belegt.  Rotes Tortengelee drüber und fertig.



Wer mir auf Instagram folgt, kann feststellen, dass ich das schon mal gemacht hab, mit Erdbeeren, mit Erdbeeren und Ribisel gemischt oder nur mit Ribisel. Und ja, da hatte ich nicht Urlaub, da mußte es einfach schnell gehen.....Geht schnell und schmeckt trotzdem, obwohl  der Boden nicht selbstgemacht ist.



Die Beerentorte , also jeweils ein Stück davon haben wir dann gemütlich am Nachmittag genossen und uns den Sonnentag damit noch zusätzlich versüßt.

Damit sich die Kalorien nicht allzu hartnäckig an Bauch und Po festhalten, bin ich dann am Abend noch eine Runde laufen gegangen. Brav, oder?





Urlaubstage wie diese dürfen ruhig noch mehr kommen, wir haben den gestrigen reichlich genossen!

 In diesem Sinne:

Macht´s gut und wie immer:                      Ich freu mich über Kommentare,
                                                                   Bis bald, Karin

Verlinkt mit CreadienstagDienstagsdinge

Kommentare:

  1. Hört sich nach dem perfekten Urlaubstag an, genieße deinen Urlaub weiterhin.
    Liebe Grüße,
    Petra

    AntwortenLöschen
  2. Das hört sich ja lecker und schnell gemacht an. Das ist genau das richtige für mich. Vielen Dank fürs Teilen. In meinem Garten ist leider schon alles abgeerntet...
    Liebe Grüße
    Silke

    AntwortenLöschen
  3. Lecker! Ich kriege Hunger!
    LG Susanne

    AntwortenLöschen