Dienstag, 28. Februar 2017

Fasching....


Wie haltet es ihr im Fasching? Seid ihr verkleidet?
Mir macht das schon Spaß und daher war auch ich letzten Samstag beim Umzug in unserer Stadt verkleidet.

Mein Kostüm ist eigentlich gar nicht aufwendig, und Gott sei Dank braucht es dazu auch keine großartige Schminke, ein schwarzes Nasenspitzerl reicht da vollkommen aus.

Ich war Minnie Mouse:





Auf einen alten Haarreifen wurden Plastikohren aufgenäht, ebenso eine dick gepolsterte Schleife.




Vervollständigt wurde das ganz noch mit einem getupften Rock. Einfach 2 große Stoffeteile zusammennähen, oben Gummi einziehen und fertig. Darunter hab ich einen alten Petticoat angezogen, den meine Mama bereits in ihren Jugendjahren zum Tanzen anhatte.
 Ich lass euch quasi mal etwas unter meinen Rock gucken:





Eigentlich hat Minnie Mouse ja gelbe Pumps an, die wurden leider nicht mehr zeitgerecht fertig. Kommen dann nächstes Jahr zum Tragen. Einfach alte schwarze Pumps mit gelber Farbe ansprühen, trocknen lassen und schon geht die Post ab!




Ein Detail der Familie Mouse hab ich noch vergessen, Mickey und Minnie haben ja weiße Hände. Auf den letzten Fotos hab ich die (noch) nicht an, daher ein separates Foto:







Dazu hab ich mir in der Apotheke einfache weiße Baumwollhandschuhe gekauft und mit schwarzem Faden nachgenäht.



So und jetzt wünsch ich euch noch einen schönen und lustigen Faschingsausklang!


Macht´s gut und wie immer:                      Ich freu mich über Kommentare,
                                                                   Bis bald, Karin

Verlinkt mit Creadienstag, Dienstagsdinge

Sonntag, 26. Februar 2017

Dreiecktuch...

Letzte Woche waren wieder ein paar Freundinnen bei mir zu Besuch, wir haben Kaffee und Kuchen genossen, Prosecco getrunken und viel gequatscht. Und nebenbei auch etwas die Stricknadeln klappern lassen.

Wir haben Handarbeitszeitschriften durchgeblättert und diskutiert, was wem wieso gefällt (oder auch nicht).

Eine meiner Freundinnen, die sich selbst als wenig handarbeitsgeeignet findet, (dafür kann sie sehr stimmungsvoll dekorieren! )  hat sich spontan in ein Dreiecktuch der aktuellen Filati Zeitung verliebt und mich gefragt, ob ich es eventuell für sie häkeln könnte. Na, das ist ja wohl klar, kann ich und will ich!

Passenderweise mußte durfte ich dann letzte Woche  beruflich bedingt auch noch zwei Abende im Hotel verbringen, die mußten natürlich gleich genutzt werden. Also rein ins nächste Wollgeschäft, Wolle gekauft und losgehäkelt.







Das Muster ist echt easy und mit 5er Nadeln geht es auch recht flott. Ruckzuck sind die 5 benötigten Knäuel verhäkelt.

Das Tuch ist sehr angenehm zu tragen, 100% Baumwolle, da kratzt nix!






Zugegeben, "meine" Farbe ist es nicht, aber das Tuch ist ja auch nicht für mich. Ich selbst hätte wahrscheinlich wieder zu einer kräftigen Farbe gegriffen.




Im Heft hat mich das Tuch wenig angesprochen, aber jetzt muß ich gestehen, es hat was. Es fällt sehr lässig aus, man kann es aufgrund der Größe auch als Schultertuch verwenden. Sieht auch klasse aus!

Vielleicht mach ich mir selber auch noch eins, geht ja schnell.....




Macht´s gut und wie immer:                      Ich freu mich über Kommentare,
                                                                   Bis bald, Karin


 Dieser Post enthält wohl Werbung, ich möchte aber dazu sagen, dass ich in keinster Weise dazu aufgefordert worden bin. Die Sache hat mich einfach überzeugt!



Donnerstag, 23. Februar 2017

lila-türkis...

Ich spiele ganz gern mit Farben. Manchmal werden einfach verschiedene Farbtöne einer einzigen Grundfarbe kombiniert und dann probiere ich wilde Farbmischungen und schau mal, was draus wird.

Diesmal habe ich lila und türkis kombiniert und ich muß sagen, es gefällt mir ganz gut.





Einige dieser Perlen sind Hohlperlen, damit die Kette nicht ganz zu schwer wird. Was meint ihr zu der Farbkombi?
Ich zeig euch noch ein paar Bilder.....














Hoffentlich kommt der Frühling jetzt bald, damit ich keinen Schal mehr brauche und dafür die Kette "ausführen" kann. Beides, also Schal und halsnahe Kette gehen für mich nämlich gar nicht.



Macht´s gut und wie immer:                      Ich freu mich über Kommentare,
                                                                   Bis bald, Karin

Verlinkt mit  RUMS

Sonntag, 19. Februar 2017

Planänderung....

Eigentlich wollte ich heute - Sonntag vormittag -  Perlendrehen. So war der Plan, zumindest gestern noch.
Aber wie so oft, wird der Plan einfach geändert.

Es hat mich heute vormittag etwas lustlos in meine kleine Werkstatt getrieben, der Brenner hat mich gar nicht "angelacht", eher das Chaos, das dort herrscht, "ausgelacht". Überall auf meinem Werktisch lagen Perlen herum, die ich die letzten Wochen gemacht habe, zudem noch anderes Zeugs, wie Fädelmaterial, Schachteln und Werkzeug. Und das habe ich nun geändert, die Perlen weggeräumt, ein paar verarbeitet und insgesamt wieder etwas Ordnung in die Werkstatt gebracht.


 Gemacht habe ich wieder ein paar neue Schlüsselanhänger mit den bunten Lederquasten. Die werden gerne gekauft und ich wollte wieder ein paar gefädelt wissen. Ein paar könnt ihr hier nun sehen:




















Sollte jemand an einem dieser interessiert sein, bitte bald melden, die sind sicher schnell wieder weg....ich hab ja eh nichts dagegen   :-)


Und was meinen gestrigen Plan betrifft, der hat sich insofern geändert, als dass ich nun heute abend den Brenner anheizen werde.....


Macht´s gut und wie immer:                      Ich freu mich über Kommentare,
                                                                   Bis bald, Karin

Dienstag, 14. Februar 2017

Fair isle....

Eigentlich wußte ich nie was Fair Isle stricken ist, für mich war es "so eine Art Norwegermuster". Schon immer hat mich diese Art zu stricken fasziniert, habe immer die Leute bewundert, die so wunderschöne, aufwendige Muster gestrickt haben.

Jetzt bin ich stricktechnisch auch nicht ganz unbegabt, aber solche Muster stricken, NEIIIIN, kann ich bestimmt nicht....Tja denkste, so schlimm ist das gar nicht, wenn man weiß, wie´s funktioniert!

Bei Vera Wolle hab ich dann -letztes Jahr schon -einen Abend lang einen Kurs besucht, und siehe da, es hat geklappt.
Binnen kürzester Zeit hab ich mir eine Haube im Fair isle Stil gestrickt und ich trag sie so gerne, was bei Hauben generell ja wenig der Fall ist.









Eine Tellermütze ist es geworden, es war ein Versuch, diese Technik zu lernen, und es hat mir wahnsinnig viel Spaß gemacht. Gott sei Dank sieht sie am Kopf nicht wirklich wie eine Tellermütze aus, denn die gefallen mir in Wirklichkeit gar nicht. 







Auf diesen Bildern sieht man auch den Mützenrand, den ich hier 2färbig gestrickt hab und zwar mit einer Baby Alpaca Wolle, herrlich weich und zart. Und vor allem, die juckt nicht am Kopf, da bin ich empfindlich und das ist wahrscheinlich auch der Grund, warum ich keine Hauben tragen mag.





Und weil ich in den Wintermonaten gerne abends die Stricknadeln klappern lasse, hab ich mir heuer wieder eine gestrickt. Dasselbe Muster, diesselbe Wolle, nur andere Farben.  Und weil es gar soviel Spaß macht, wird das sicher nicht das letzte Exemplar bleiben. Da probiere ich dann mal ein anderes Muster aus.
Meine Schwester wurde auch schon vom Fair Isle Fieber gepackt, sie hat sich auch schon eine gestrickt, ganz anderes Muster, aber superschön! Vielleicht rückt sie mal ein Foto raus.....


Hier noch ein paar Fotos von meiner Neuen:








Mittlerweile bin ich schon einen Schritt weitergegangen, auf den Nadeln hab ich gerade einen Pulli in Arbeit, ebenfalls Fair Isle Technik, einmal hellgrau und einer Farbverlaufswolle. Wenn der dann fertig ist, dann zeig ich euch die Fotos. Das dauert aber noch........Aber soviel sei verraten: ich bin momentan Fair Isle süchtig!




Macht´s gut und wie immer:                      Ich freu mich über Kommentare,
                                                                   Bis bald, Karin

Verlinkt mit Creadienstag, Dienstagsdinge,RUMS

 Dieser Post enthält wohl Werbung, ich möchte aber dazu sagen, dass ich in keinster Weise dazu aufgefordert worden bin. Die Sache hat mich einfach überzeugt!

Donnerstag, 9. Februar 2017

Glitzer-Fannie....

Letzte Woche hab ich Euch HIER meine erste Frau Fannie vorgestellt und versprochen, bald Frau Fannie Nr. 2 zu zeigen. (Schnitt von schnittreif.)

Hier kommt sie und sie glitzert!  Ebenso bereits im Dezember 2015 genäht, wie bei Fannie Nr. 1 auch  diesmal erst Premiere vor der Kamera.






Tja, leider könnt ihr das Glitzern auf den Fotos wieder nicht sehen, wie schon in den letzten beiden Posts, wurde auch hier mit dem Tablet fotografiert, was der Qualität der Fotos ziemlich schadet. Also bitte stellt euch das Glitzern einfach vor...

Ich habe Glitzersweat vernäht, hellblau mit kleinen goldenen Sprenkel. Dezentes Glitzern, schön!



Wie schon bei meiner Else, HIER  nochmals zu sehen, trage ich gerne einen schmalen Gürtel, um das Kleid eine Spur aufzupeppen, bzw. bei diesem Kleid die Naht etwas zu kaschieren.




Bei dieser Fannie hab ich den Rückenteil etwas auf meine Bedürfnisse angepaßt, HIER war es ja etwas zuviel an Stoff.





Mit Tuch oder Schal  mag ich es am liebsten, mir ist im Winter ohne Halswärmer sofort kalt.





Ich habe meine Glitzerfannie gerne an, sie ist gemütlich aber durchaus bürotauglich, der Glitzersweat machts möglich. Wobei bürotauglich in meinem Fall nicht das richtige Wort ist, ich bin ja im Aussendienst tätig, mein Büro ist quasi das Auto und jeden Tag woanders.








So, und jetzt schau ich mal, was die anderen Mädels bei RUMS so zeigen.

Macht´s gut und wie immer:                      Ich freu mich über Kommentare,
                                                                   Bis bald, Karin

Verlinkt mit  RUMS

 Dieser Post enthält wohl Werbung, ich möchte aber dazu sagen, dass ich in keinster Weise dazu aufgefordert worden bin. Die Sache hat mich einfach überzeugt!


Dienstag, 7. Februar 2017

Silberglas-Spielerei....

Ich geb´s ja zu, etwas Glitzer geht immer und mir gefällt ein kleines bißchen "Blingbling" als Hingucker.

Daher liebe ich auch die Spielereien mit Silberglas, wo zum Glitzer noch schöne Farben aus dem Glas "gekitzelt" werden können. Gelingt mir nicht immer, aber doch immer öfter.

HIER  hab ich euch schon mal einen Anhänger gezeigt, heute gibt´s ein paar weitere zu sehen:




Durch das Einstechen in der Mitte der Tropfen und durch die kleine Luftblase, die dann entsteht, wird das Licht noch mehr reflektiert. Glitzer pur, sozusagen, wenn sich der Anhänger durch die Bewegung dreht...







Auf die folgende Perle bin ich ganz besonders stolz, bisher ist es mir noch nie so richtig gelungen, ein kräftiges Pink aus dem Silberglas zu locken- verschiedenste Rosatöne ja, aber ein knalliges Pink?

Jetzt freu ich mich wie wild über diese Perle, das Pink und die Blautöne - find ich einfach genial!





  




Und weil meine Spielereien mit Silberglas so schön geworden sind, zeig ich euch gleich noch ein Exemplar......








Zum Abschluß noch ein Foto meiner Schönheiten, wie sie sich im Schnee tummeln... :-)



Sind sie nicht toll? Ich bin ja so stolz....


Macht´s gut und wie immer:                      Ich freu mich über Kommentare,
                                                                   Bis bald, Karin

Verlinkt mit Creadienstag, Dienstagsdinge




Donnerstag, 2. Februar 2017

What Else....

Wer jetzt an eine Kaffeewerbung dachte, der irrt hier.
 Mit "Else" ist ein Kleiderschnitt von schneidernmeistern gemeint. Ich möchte fast von DEM Kleiderschnitt schlechthin sprechen, denn viele Nähbloggerinnen zeigten bereits tolle Elsen.

Jetzt bin ich auch dabei im Club der Elsenbesitzerinnen, Juhu! Und wirklich, ein sehr gemütliches Kleid ist daraus geworden, hat durchaus Potential zu meinem Lieblingskleid zu werden.





Vernäht hab ich einen wunderbaren Jacquard von Albstoffe, einem GOTS-zertifiziertem Biostoff, der in Deutschland produziert wird. Das Design ist von Hamburger Liebe und nennt sich KnitKnit. Und wie der Name vermuten läßt, sieht der Stoff aus, als wäre er gestrickt.
 Leider kann man das auf den Fotos nicht gut erkennen. Beim nächsten Mal also doch die Profikamera auspacken :-)   So wie schon auf den Fotos vom letzten Post mußte es wind- und kältebedingt schnell gehen, daher hat mein Liebster gleich mit dem Tablet fotografiert, bzw. fotografieren müssen.





Den Stoff gibt es in vielen Farben, meiner ist ein kühles Stahlgrau.




Meine Else habe ich mit einem Uboot-Ausschnitt genäht, 3/4 Arm und Größe 38. Ich hab nichts am Schnitt angepaßt und es hat sofort geklappt. Was freu ich mich!

Schmale Gürtel trage ich gerne bei einfärbigen Stoffen,  ich finde, das gibt dem Outfit noch etwas zusätzlichen Pep. Und wenn es , so wie heute, "etwas frischer" ist, dann bin ich mit meinem Steppgilet immer gut beraten und "eingepackt".





Und wenn das Gilet nicht reicht, gibt es zusätzlich noch etwas um den Hals, so wie hier:




Kuscheligen Schal aus Silkhair- Lacewolle, selbst gestrickt, versteht sich......





Ich bin sehr zufrieden mit meiner Else und bin fast sicher, das diese nicht lange alleine bleiben wird. Da werden sicher noch ein paar mehr in meinen Kleiderschrank wandern......


Macht´s gut und wie immer:                      Ich freu mich über Kommentare,
                                                                   Bis bald, Karin

Verlinkt mit  RUMS

 Dieser Post enthält wohl Werbung, ich möchte aber dazu sagen, dass ich in keinster Weise dazu aufgefordert worden bin. Die Sache hat mich einfach überzeugt!