Dienstag, 31. Januar 2017

Frau Fannie....

Gestatten, mein Name ist Fannie, Frau Fannie und ich bin von schnittreif.

Wieder ein Schnitt, den ich unbedingt und sofort haben mußte, und das ist mittlerweile doch schon etwas länger her. Meine erste Frau Fannie hab ich nämlich schon im Dezember 2015 genäht, sie hat es allerdings noch nie vor die Kamera geschafft. Genau wie Fannie Nr. 2, die ebenfalls schon älter ist und oft getragen wurde. Die zeig ich euch dann nächste Woche!



Und soviel vorweg: die Fotos sind mit dem Tablet gemacht, es ging eisiger Wind ( man sieht das ja u.a. an meiner Frisur und dem Gesichtsausdruck ) und mir war saukalt. Die Qualität der Fotos ist daher nicht so wahnsinnig gut, Herr Zunder und Zwirn hat ja tolle Kameras, aber bis die "schussbereit" gewesen wären, wär ich vermutlich samt meiner Frau Fannie erfroren. :-)






 Ich muß ja zugeben, die schnittreif-Schnitte liegen mir, um nicht zu sagen, ich liebe sie - alle. Ziemlich viele hab ich schon daheim, einige auch schon genäht, manche davon ja schon mehrfach. Ich sag nur "Frau Toni", diefindet man auf meinem Blog ja schon in einigen Posts.






Vernäht wurde ein ganz kuscheliger dunkelblauer Sweat, die Akzente hab ich mit der Coverlock gemacht. Jeder Faden eine andere Farbe, sodaß eine bunte Naht entstanden ist. Müßt ihr euch gedanklich vorstellen, die Fotos geben das ja wieder nicht her.


Aufgrund des Sweats und der Maßtabelle  hab ich Gr.40 genäht, ich denke, 38 hätt´s auch getan, Frau Fannie sitzt sehr locker, aber es ist sehr gemütlich!!!












Bei dieser Fannie hab ich nichts im Schnitt verändert, man sieht, dass am Rücken etwas zuviel Stoff vorhanden ist, was mich aber im Grunde nicht so stört, weil das gesamte Kleid sehr locker und gemütlich ist.
Frau Fannie Nr. 2, die ich euch dann nächste Woche zeige, hab ich im Rückenbereich  bereits etwas adaptiert.




So trag ich Frau Fannie am liebsten, mit einem bunten Tuch und meinem heißgeliebten Steppgilet.


Und mit dem letzten Foto - ja, mir war wirklich sehr kalt -  wünsch ich euch noch eine schöne Woche und hoffe, dass es bald Fühling wird!




Macht´s gut und wie immer:                      Ich freu mich über Kommentare,
                                                                   Bis bald, Karin

Verlinkt mit Creadienstag, Dienstagsdinge

 Dieser Post enthält wohl Werbung, ich möchte aber dazu sagen, dass ich in keinster Weise dazu aufgefordert worden bin. Die Sache hat mich einfach überzeugt!



Samstag, 28. Januar 2017

gestreift....

Oft hört man: "Streifen gehen immer", ich bin ja im Grunde derselben Meinung.

Bei Stoffen greif ich fast automatisch zu gestreiften, meist in blauweiß. Zieht mich irgendwie magisch an und ich muß mich sehr am Riemen reissen, um nicht jedes Mal einen mitzunehmen.

Diesmal hab ich versucht, gestreifte Perlen zu machen. Ein Beispiel möcht ich heute zeigen, gemacht hab ich mehr, verarbeitet einstweilen nur diese eine:


 Vorderseite:




 Rückseite:




Macht´s gut und wie immer:                      Ich freu mich über Kommentare,
                                                                   Bis bald, Karin


Donnerstag, 26. Januar 2017

Verkorkst....

Auf vielen Nähblogs kann man allerlei Kreatives sehen, das aus Kork genäht wurde. Jetzt hat es mich auch erwischt.

Meine silberne Grete, HIER nochmals zu sehen, verliert allmählich ihren Glanz und sie wirkt nach ein 2 Jahren Einsatz mittlerweile etwas abgegriffen. Sie ist zwar immer noch in Gebrauch, wird aber demächst von Grete Nr. 2 bzw. Grete Nr. 3 abgelöst werden.


Ich habe mir also Kork zugelegt, 2 verschiedene Arten und aus jeder eine Grete genäht. Und steh nun vor der Qual der Wahl, welche ich nun täglich verwenden soll. Es gefällt mir jede sehr gut...







Grete Nr. 2 ist mit einem dunkelblauen Reißverschluß versehen, am Foto sieht der fast schwarz aus. Der Kork ist - na wie Kork halt ist - glatt und warm.
Innen sieht Grete Nr. 2 so aus: Kühle Blautöne....







Grete Nr. 3 sieht ähnlich aus, der Reißverschluß ist türkis, der Kork hat allerdings goldene Sprenkel. Sieht man am Foto nicht so gut, in Natura glitzert das wirklich schön.




Innen ist dieser Version etwas farbiger geworden, guckt mal :



Ich räum mal meine Silbergrete aus und probier mal aus, welche "verkorkste" Grete mir nun am besten zusagt...... Welche würdet ihr nehmen?




Die Greten sind wieder nach dem Ebook von machwerk entstanden. Ich liebe diese Anleitung!



Macht´s gut und wie immer:                      Ich freu mich über Kommentare,
                                                                   Bis bald, Karin

Verlinkt mit  RUMS

 Dieser Post enthält wohl Werbung, ich möchte aber dazu sagen, dass ich in keinster Weise dazu aufgefordert worden bin. Die Sache hat mich einfach überzeugt!

Dienstag, 24. Januar 2017

Kautschuk-Ringe...

Früher hab ich gerne Ringe getragen, mittlerweile nur mehr sporadisch. Warum das so ist, kann ich nicht einmal sagen. Ist einfach so.

Daher denke ich auch gar nicht wirklich daran, dass ich die Perlen auch zu Ringen weiterverarbeiten könnte. Hab ich diesmal versucht und schlichte Kautschuk-Ringe gemacht.





Ich habe farbiges Kautschukband mit einem Piercingstift versehen, die passende Perle ausgesucht und fertig! Die Perlen sind auf einer Seite etwas abgeflacht, eine runde Perle würde wohl zu sehr auf den Finger drücken.






 Theoretisch könnte man die Perle sogar auswechseln, mir persönlich zu mühsam, da das Schrauben mit den kleinen Edelstahlperlen am Ende des Stifts doch sehr fuzzelig ist. Schnell ginge ein Wechseln definitiv nicht.





Weitere Ringperlen sind schon gemacht, müssen bei Gelegenheit nur noch weiterverarbeitet werden. Ach, wenn der Tag doch mehr Stunden hätt........




Macht´s gut und wie immer:                      Ich freu mich über Kommentare,
                                                                   Bis bald, Karin

Verlinkt mit Creadienstag, Dienstagsdinge, RUMS

 Dieser Post enthält wohl Werbung, ich möchte aber dazu sagen, dass ich in keinster Weise dazu aufgefordert worden bin. Die Sache hat mich einfach überzeugt!

Samstag, 21. Januar 2017

Knubbelperlen - Armband...

Ich mag sie, diese Knubbelperlen. Es macht Spaß, sie herzustellen und es macht Spaß, ein solches Armband zu tragen. Ein Knubbelperlenarmband. Welch ein Wort :-)

Und so sehen sie aus, meine Knubbelperlen:






Hier hab ich blaue, weiße und klare Grundperlen auf einer Seite mit einem Knubbel versehen, mit einem Kreuzschraubenzieher eingestochen und mit einem Klarglasblob verschlossen. Beim Erhitzen des Knubbels entsteht dann durch das Verwenden des Kreuzschraubenziehers ein kleiner Stern anstatt einer Luftblase. Diese entsteht, wenn man mit einem runden Stab einsticht und wieder erwärmt.  Soviel zur Technik.

Ich schon mal eine Kette gezeigt, die ich aus diesen Knubbelperlen gemacht habe, wer mag kann gerne HIER nochmal schauen.  Da waren es klare Grundperlen mit Knubbels in verschiedenen Grüntönen und diesmal auch nicht eingestochen.

Aufgefädelt hab ich die Knubbelperlen beim Armband wieder auf einem Elastikfaden, und durch die vielen Perlen klimpert es auch ein wenig bei jeder Bewegung. Man macht also auch akustisch auf sich aufmerksam, wenn dies auch ganz leise :-)







Dieses Armband hab ich bereits verschenkt, ich habe aber noch einige andere Knubbelperlen gemacht - in anderen Farben - die zeig ich euch ein anderes Mal!





Macht´s gut und wie immer:                      Ich freu mich über Kommentare,
                                                                   Bis bald, Karin

Verlinkt mit Creadienstag, Dienstagsdinge

Dienstag, 17. Januar 2017

Viele bunte Scheiben....

Es ist ja mittlerweile kein Geheimnis mehr, daß ich Farben mag und  Buntes gerne zu schwarz kombiniere.

Eine meiner ersten Ketten ist eine solch bunte Sache, die ich wirklich sehr gerne trage. Mittlerweile hab ich schon viele ähnliche Ketten gemacht, und jede meiner Kundinnen hat viel Freude damit, weil sie einfach überrall dazu passt.


Hier kann man einen Blick darauf erhaschen:

 





Jeder dieser Ketten hat ganz viele bunten Scheiben, die ich einfach auf eine feine Baumwollkordel knüpfe. Schon das Herstellen der Perlen macht viel Spaß, da kann ich mich richtig austoben.

Immer wieder mach ich zwischendurch mal eine Scheibe und irgendwann hab ich dann wieder genug davon, sodaß ich die nächste Kette fädeln kann. Meist ist diese dann auch gar nicht lange bei mir und findet ruckzuck eine neue Besitzerin, was mich natürlich sehr freut.


Im Sommer leuchten die Farben, wenn man sich ganz in weiß kleidet, aber auch mit schwarz, grau oder dunkelblau machen die bunten Tupfen was her und setzen fröhliche Akzente.







Vielleicht kann ich ja bald wieder eine Version dieser bunten Kette zeigen, ein paar Scheiben sind schon wieder gemacht!



Macht´s gut und wie immer:                      Ich freu mich über Kommentare,
                                                                   Bis bald, Karin


Verlinkt mit Creadienstag, Dienstagsdinge

Sonntag, 15. Januar 2017

Heute mach ich blau....

Heute war ein Tag, an dem ich sehr viel ausrichten wollte. Ganz viel stand auf meiner "To-do"Liste für diesen Sonntag.

Da stand ganz oben: Perlen machen, weiters wollte ich einen Kinderrucksack nähen für die Nichte meiner Schwester, ein Paar Handschuhe nähen, die ein Loch haben, lesen.....uvm....

Und was hab ich gemacht? Gar nix, echt gar nix!! Leider !  Ich habe sozusagen blau gemacht, wenn auch etwas unfreiwillig.

Morgens bin ich schon aufgewacht mit starken Kopfschmerzen, gleich mit dem Gefühl, dass mich jetzt doch die Grippe erwischt hat. Ich hab mich dann wieder hingelegt und mir mittags dann doch eine Tablette "eingeworfen". Quasi als spätes Frühstück. Dann am Sofa weitergeschlafen bis mein Liebster mich zum Essen gerufen hat.  Ein Schnitzel baut ungemein auf, kann ich euch sagen.
Da ging es mir gleich wieder besser.

Aber: ein Mittagsschlaf mußte unbedingt sein, schon wieder überfiel mich bleierne Müdigkeit. Keine Chance, irgendetwas von meiner heutigen Liste zu streichen.
Erst jetzt am Abend kommen meine Lebensgeister wieder etwas in Schwung ( eh klar, morgen ist ja wieder ein Arbeitstag, schon gemein, oder?)

Also zeig ich euch heute, wenn es schon ein "blauer" Tag war, auch eine blaue Perle, die ich zu einer Kette mit einer langen, seidigen Quaste verarbeitet habe.






Es gibt noch eine zweite Version, die Nr. 1 ziemlich ähnelt.






Und mit diesen Fotos verabschiede ich mich für heute, wünsche euch einen schönen und gesunden Start in die neue Woche!


Macht´s gut und wie immer:                      Ich freu mich über Kommentare,
                                                                   Bis bald, Karin


Donnerstag, 12. Januar 2017

Lieblingsrock...

Heute möchte ich gerne meinen Lieblingsrock vorstellen. Er ist mittlerweile schon ein paar Jahre alt, mein erster Häkelrock überhaupt und mein absoluter Rock-Favorit, vor allem im Winter.

Gesehen hab ich ein solches Modell wiedermal in den Tiefen des Internets und hab mir damals sofort gedacht, daß ich genau einen solchen Rock unbedingt brauche. Also Wolle gekauft und losgehäkelt.





In früheren Zeiten hat meine Mama eine solche Decke gehäkelt, ich selber hab auch irgendwo eine, die aber nicht in Verwendung ist. 

Beim Rock habe ich "African Flowers" gehäkelt, eine Anleitung hab ich dazumals auch im Internet gefunden. Eine ideale Abendbeschäftigung, auch im Urlaub und zwischendurch lassen sich die Häkelblumen gut machen. Mühsam ist nur das vernähen der Fäden.

Jede Blume ist anders, es gibt definitiv keine, die ident mit einer anderen wäre. Das macht echt Spaß kann ich euch sagen!   







Den Farbverlauf der Häkelgrannies hab ich dann noch so gestaltet, dass es in etwa einem Regenbogen ähnelt. Auf den Fotos sieht man es, vorne am Rock sind die warmen Farben, hinten kommen dann die grün-blauen Blumen.






Mittlerweile besitzt auch schon eine Freundin einen solchen Rock, auch meine Schwester häkelt fleißig an einem weiteren. Auch in dem Handarbeitsgeschäft in unserer Stadt, bei Vera Wolle, war mein Rock schon in der Auslage und hat einige Nachahmer gefunden.


Das Lustige ist auch, daß mich oft - mir völlig unbekannte - Damen auf den Rock ansprechen, wenn ich ihn trage. Find ich sehr nett, das hat irgenwie etwas Verbindendes. Mag ich!





Ein Farbtupfer im Winter, im Schnee hebt sich die ganze Farbenpracht dann gleich noch mehr ab.

Wenn ich nicht schon einen hätt, ich würde mir glatt einen häkeln, bin immer noch Fan von meinem Rock und er ist wie gesagt, mein absoluter Lieblingsrock.






Macht´s gut und wie immer:                      Ich freu mich über Kommentare,
                                                                   Bis bald, Karin

Verlinkt mit RUMS

 Dieser Post enthält wohl Werbung, ich möchte aber dazu sagen, dass ich in keinster Weise dazu aufgefordert worden bin. Die Sache hat mich einfach überzeugt!



Dienstag, 10. Januar 2017

Armband schneeweiß...

Meine weiße Kette  - HIER noch mal ersichtlich- hat recht großen Anklang gefunden! Vielen Dank für die netten Komplimente! Ich freu mich sehr darüber!

Ich habe ja schon anklingen lassen, daß es zur Kette auch ein schneeweißes Armband gibt, das zeig ich euch jetzt:







 Diesmal sind nur Edelstahlperlen zwischen den Glasperlen, aufgefädelt auf einem elastischen Faden, damit stört kein Verschluß. Einfach drüberziehen und schwupps, schon ist man verschönert......

Eigentlich wollte ich auch hier ein paar Süßwasserperlen auffädeln, leider hab ich den Faden nicht durch den Perlenkanal gebracht. Zuerst hab ich mich etwas geärgert, weil es nun nicht ein komplettes Set geworden ist. Aber genauer betrachtet, stört es gar nicht, wenn da eine oder zwei Süßwasserperlen fehlen. Ist auch ohne diesen Perlen sehr schön geworden, oder?








Macht´s gut und wie immer:                      Ich freu mich über Kommentare,
                                                                   Bis bald, Karin

Verlinkt mit Creadienstag, Dienstagsdinge



Donnerstag, 5. Januar 2017

Ich hab es schon wieder getan.....

Schon wieder eine Frau Toni genäht, wieder für mich!  Eigentlich wollte ich ja im neuen Jahr ganz neue Schnitte ausprobieren, es liegen ja schon viele bereit, die getestet und genäht werden wollen.

Aber nun bin ich doch rückfällig geworden. Ich habe einen wunderbar weichen Stoff, den ich auf gar keinen Fall falsch vernähen wollte. Hab zum ersten Mal "Albstoff" vernäht, wunderbare, weiche Qualität, made in Deutschland, einfach toll, sag ich euch.

Sowas von weich und kuschelig, da kann es von mir aus doch noch etwas länger Winter bleiben. Ich bin ja sonst eher ein Fan von Frühling, Sommer und Herbst(anfang), das Herbstende und den Winter kann man von mir aus gerne weglassen. Brauch ich nicht.

Bei dieser Qualität mag ich aber auch gerne kuscheln. Genug gequatscht, jetzt kommen die Fotos:






Blau, wie in alten Zeiten, einfach eine tolle Farbe!    Und das Muster hat gleich den richtigen Winterlook , findet ihr nicht auch?








und weil´s so schön ist, noch ein Foto!






So, und nun mach ich es mir gemütlich und guck, was die anderen zu RUMS geschickt haben!


Macht´s gut und wie immer:                      Ich freu mich über Kommentare,
                                                                   Bis bald, Karin

Verlinkt mit RUMS


 Dieser Post enthält wohl Werbung, ich möchte aber dazu sagen, dass ich in keinster Weise dazu aufgefordert worden bin. Die Sache hat mich einfach überzeugt!


Dienstag, 3. Januar 2017

Blitzblau......

Blau war lange Zeit meine Lieblingsfarbe. Früher war diese Farbe in meiner Wohnung allgegenwärtig. Davon bin ich mittlerweile abgekommen, dennoch mag ich ein schönes Blau sehr gerne.

Dunkelblau und Blitzblau ziehe ich einem Hellblau gerne vor.

In meinem Perlenkeller hab ich einige blauweiße Perlen gemacht und diese dann zu dieser Kette gefädelt:





Dazwischen sind ein paar Keramikperlen, die wie Lava aussehen und ein paar große  Rocailles.






Schön geworden, oder?



Macht´s gut und wie immer:                      Ich freu mich über Kommentare,
                                                                   Bis bald, Karin


Verlinkt mit Creadienstag, Dienstagsdinge,